Fragen, die uns häufig gestellt werden

Wie pflege ich meine Gartenmöbel aus Teakholz richtig?

Möbel aus Teakholz zeichnen sich besonders durch ihre hohe Robustheit und Widerstandsfähigkeit aus. Dies bringt nicht nur den Vorteil mit sich, dass Sie lange Freude an Ihren Möbeln haben werden, sondern auch, dass kein allzu großer Pflegebedarf herrscht.

Sind Ihre Möbel schmutzig, so können Sie diese ganz einfach mit klarem Wasser und einer Bürste reinigen. In schwerwiegenderen Fällen kann auch spezieller Teakholzreiniger ein nützliches Mittel zur Entfernung der Verschmutzung sein.

Sind Ihre Möbel dauerhaft, also auch im Winter, der Witterung ausgesetzt, so kann sich eine leicht silbergraue Patina auf ihnen bilden. Damit Ihren Teakholz-Möbeln ihre wunderschöne braune Farbe erhalten bleibt, sollten Sie ein oder zwei Mal jährlich eine spezielle Lasur auftragen, beispielsweise ein Teaköl. Es genügt hier, eine dünne Schicht aufzutragen und die Möbel danach mit einem sauberen und weichen Tuch trockenzureiben. Das Öl bildet eine Schutzschicht auf dem Holz und hilft, die Farbe zu bewahren.

Was mache ich mit meinen Gartenmöbeln, wenn es Winter wird?

Ob Sie Gartenmöbel im Winter einlagern sollten oder nicht, hängt ganz vom Material ab, aus dem diese bestehen. Möbel aus Aluminium oder Edelstahl können auch im Winter problemlos im Freien stehen. Auch Möbel aus qualitativ hochwertigem Kunststoff können draußen überwintern. Bei Gartenmöbeln aus Holz ist es von der Holzart abhängig, wie sie auf Winter und Kälte reagieren. Möbel, die aus heimischen Hölzern gefertigt wurden, sind gemeinhin sehr pflegebedürftig und sollten deshalb in Innenräumen untergebracht werden. Andere Hölzer wie Teakholz, Akazie oder Eukalyptus sind hingegen wesentlich robuster und können draußen gelagert werden.

Generell sei gesagt: Wenn die Möbel, egal wie winterfest sie sind, in einem Innenraum überwintern, so werden Sie sicherlich länger Freude an ihnen haben. Besonders die Lebensdauer von Holzmöbeln kann nämlich so beträchtlich erhöht werden.

Sollte es nicht möglich sein, die Gartenmöbel im Innenbereich aufzubewahren, so können Sie diese auch mit Abdeckhauben vor der Witterung schützen.

Was ist Kettalux?

Kettalux ist ein Kunststoff der Firma KETTLER, der in einem aufwändigen 2-Komponenten-Spritzverfahren hergestellt wird. Er bildet eine äußerst harte und robuste Oberfläche und eignet sich besonders gut für die Herstellung dünnwandiger und glatter Möbelstücke. Des Weiteren zeichnen sich Möbel aus Kettalux durch ihre hohe UV- und Wetterbeständigkeit sowie ihren geringen Pflegeaufwand aus.

Was muss ich beim  Aufbau eines Gasgrills beachten?

Gasgrills werden mit Flüssiggas, beispielsweise Propangas, betrieben und sind anspruchsvolle Geräte, weshalb man beim Gebrauch ein paar Dinge beachten sollte:

Gasgrills sollten in jedem Fall mit einer CE-Kennzeichnung mit der Nummer 0085 versehen sein. Lesen Sie außerdem vor Erstgebrauch zunächst die Bedienungsanleitung sowie die Sicherheitshinweise aufmerksam.

Der Gasgrill sollte an einer luftigen, ebenen Stelle und nicht in der Nähe von brennbaren Materialien aufgestellt werden. Die Flüssiggasflasche, die das Gas zum Betreiben des Grills enthält, darf nur aufrecht stehend verwendet werden und sollte nicht in der Nähe von Wärmequellen platziert sein. Den Gasgrill sollten Sie außerdem nur mit einem Druckregler und einer geprüften Schlauchleitung anschließen (Linksgewinde). Alle gasführenden Teile sollten  darüber hinaus vor Gebrauch des Grills dünn mit einer Seifenlauge bestrichen werden. Bilden sich an einer Stelle Bläschen, tritt dort Gas aus. Drehen Sie dann die Flasche unbedingt wieder zu, stellen Sie den Grill nicht an und lassen Sie alles von einem Fachmann überprüfen.

Nach dem Gebrauch ist die Gasflasche wieder zu schließen. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie diese außerdem Grill abmontieren sowie sicher und für Kinder unzugänglich verstauen.

Welche Vorteile bringt ein Gartenhäcksler mit sich?

Bei der Gartenarbeit entstehen oftmals viele Pflanzenabfälle. Nun stellt sich die Frage: Wohin damit? Die optimale Lösung bietet ein Gartenhäcksler. Mittels der Messer oder Walzen im Gartenhäcksler können Sie abgeschnittene Äste, Laub und Abfälle aus dem Blumenbeet schnell und leicht zerkleinern, um sie dann für den Kompost oder das Mulchen zu verwenden. So können die einstigen unliebsamen Gartenabfälle einen wichtigen Beitrag zur natürlichen Nährstoffversorgung Ihrer Pflanzen leisten und deren Wachstum fördern. Diese Vorgehensweise schont nicht nur die Umwelt, sondern erspart es Ihnen auch, teuren Dünger zu kaufen.

© 2019 Gartenausstatter Hörztsch

Merkliste (0)